Microsoft Dynamics 365 Business Central

Die ERP-Lösung für kleine und mittelständische Unternehmen

Inway-Systems-Business-Central

Microsoft Dynamics 365 Business Central (ehemals Dynamics Navision) ist eine umfangreiche ERP-Lösung für kleine und mittlere Unternehmen. Business Central ist die Cloud-Variante des altbewährten Microsoft Dynamics NAV und geht weit über das hinaus, was Sie von einer kleinen ERP-Lösung erwarten können. Business Central kann für Ihren Start mit ERP so schlank sein, dass Sie innerhalb kürzester Zeit starten können. Gleichzeitig hat Business Central aber so viele Funktionen im Bauch, dass es das Wachstum Ihres Unternehmens über viele Jahre begleiten kann. 

Business-Central-Prozessoptimierung
Optimieren Sie Ihre Prozesse, treffen Sie intelligentere Entscheidungen, und beschleunigen Sie das Wachstum mit Dynamics 365 Business Central – eine umfangreiche Unternehmensverwaltungslösung für kleine und mittelständische Unternehmen.

Was sind die Highlights von Dynamics 365 Business Central (ehem. NAV) und was können Sie von einer Microsoft ERP-Lösung erwarten?

  • Vollständig cloudbasiert ohne Installation direkt mit dem Browser starten
  • Von überall sofort auf Ihre Daten zugreifen
  • Apps für Mobile Endgeräte - Start your mobile Business, your business in your fingertips
  • Vollständige Dynamics 365 und Microsoft 365 (Outlook, Excel, Word, Sharepoint, Sales, usw.) und Power Platform Integration
  • Immer am Puls der Zeit: Profitieren Sie von der rasanten Weiterentwicklung durch Microsoft. "Be on the cutting edge due to Microsoft"
  • Nicht zuletzt eine riesige Community, die Ihnen Unabhängigkeit und damit Handlungsfähigkeit sichert.

Funktionsbereiche, die Dynamics 365 Business Central abdeckt

 

Finanzmanagement

Verwalten Sie Ihre Finanzen und führen Sie Ihre Buchhaltung mit Business Central. Das Finanzmodul ist zentraler Bestandteil der ERP Lösung und verwaltet die Wertströme aus allen Modulen wie z.B. Debitoren- und Kreditoren- sowie der Lagerbuchhaltung. Managen Sie Forderungen und Verbindlichkeiten und natürlich auch Ihre Bankkonten. Führen Sie unternehmensübergreifende Intercompany-Buchungen aus. Mit der Anlagenbuchhaltung managen Sie Ihr Anlagevermögen und mit der integrierten Kostenrechnung lenken Sie das Unternehmen.

Kundenbeziehungsmanagement (CRM)

Kundenbeziehungsmanagement umfasst in Business Central das klassische Kontakt- und Aktivitätsmanagement. Sie können dabei Kontakte und Firmen frei segmentieren und auf den Segemente Kampagnen durchführen. Dies kann alles sein, vom Versand von Katalogen und Sonderangeboten bis hin zur Organisation einer besonderen Veranstaltung. Reaktionen auf Ihre Kampagnen können Sie dann als Interaktionen (Aktivitäten) erfassen.  Interaktionen sind dabei Telefonanrufe, Einladungen und E-Mails usw. Diese Informationen hält Business Central zusätzlich zur Nachverfolgung von Belegen wie Verkaufsangeboten, Aufträgen, Mahnungen, Rechnungen und vielen anderen Belegen, die innerhalb der Unternehmenslösung genutzt werden.

 

Sollten Sie noch noch mehr Funktionen im Bereich CRM benötigen, ist einen schnelle Integration mit Dynamics 365 Sales möglich. In wenigen einfachen Schritten können Sie Ihre Daten zu synchronisieren, einschließlich Verkaufsaufträge, Artikelverfügbarkeit, Maßeinheiten und Währungen.

Projektmanagement

Mit den Funktionen für Projektmanagement können Sie Projekte und notwendige Ressourcen planen, budgetieren und überwachen. Ressourcen können hierbei sowohl Maschinen und Geräte als auch Mitarbeiter sein. Das Projektmodul ist damit auch bestens für Dienstleistungsunternehmen geeignet.

 

Projekte können kurze oder auch lang laufende Projekte sein, für die Sie neben den Mitarbeitern auch Maschinen und Materialien einplanen, deren Verfügbarkeit sicherstellen, liefern und an den Kunden fakturieren. Grundlage hierfür ist ein Projektstrukturplan (PSP), ähnlich dem aus Microsoft Office Project in dem Sie Ihr Projekt zeitlich und monetär planen.

Mit diesem PSP können Sie dann laufend den aktuellen Status Ihres Projekts überwachen.

Ihre Mitarbeiter kaufen Ressourcen speziell für das Projekt ein und buchen den Ressourceneinsatz (Artikel, Mitarbeiterstunden, usw.) für das Projekt.  Beim Einkauf können Sie dabei einzelne Positionen direkt dem Projekt zuordnen.

Supply Chain Management

Mit Dynamics 365 Business Central managen Sie die komplette Lieferkette

  • Kunden verwalten
  • Artikel und Dienstleistungen an Kunden verkaufen
  • Artikel produzieren
  • Artikel oder Komponenten bei Lieferanten beschaffen
  • Lieferanten verwalten

Erstellen Sie Angebote für Ihre Kunden. Übermitteln diese per Email. Wandeln Sie das Angebot in einen Auftrag um und liefern Sie die Artikel vollständig oder in Teillieferungen.  Artikel können Sie auch per Direktlieferung vom Lieferanten ohne Umwege an Ihren Kunden liefern lassen. Ihren Kunden können Sie Lieferterminzusagen aufgrund der aktuellen Bestands- und Bestellsituation machen.

 

Sonderpreise und Rabatte

Ihren Debitoren und Debitorengruppen können Sie Sonderpreise und Rabatten einräumen. Sonderpreise und Zeilenrabatte können von Bedingungen wie einer Mindestbestellmenge oder dem Auftragsdatum abhängen. Automatisch findet das System für den Kunden den kleinsten Preis oder den höchsten Rabatte. Sie haben im Verkaufsbeleg jedoch direkten Zugriff auf alle möglichen Preise und Rabatte. Neben dem Zeilenrabatt können Sie auch einen Rechnungsrabatt einrichten. Für einen Rechnungsrabatt wird der Rabattprozentsatz auf den Rechnungsbetrag angewendet.

 

Einkaufsprozesse

Einkaufsbestellungen können Sie bei Ihrem Lieferanten platzieren um Bedarfe aus Aufträgen oder Produktionsaufträgen zu decken. Einkaufsbestellungen können auch Direktlieferungen an Ihre Kunden auslösen.

 

Business Central kann Ihren Einkaufprozess durch automatisierte Workflows steuern. OCR-gestützt können beispielsweise aus digitalisierten Dokumenten wie z.B. PDF oder gescannten Rechnungen Eingangsbelege erstellt werden. Lagerbestandsbenachrichtigungen führen zu Wiederbeschaffungsaufträgen. Preise und Rabatte werden auf Grundlage bestimmter Bedingungen angewendet, die Sie mit Ihrem Kreditor vereinbart haben, wie z. B. der Mindestmengen oder auch das Bestelldatum. Um die Kontrolle über Einkaufspreise und Ausgaben zu behalten, können Sie sogar erweiterte Workflow- und Genehmigungsstrukturen einsetzen.

 

Artikeltypen

Produkte können Lagerartikel, Nichtbestandsartikel und Services sein. Lagerartikel werden bestandsmäßig verwaltet. Nichtbestandsartikel werden – wie deren Name schon sagt - bestandsmäßig nicht verwaltet. Services beziehen sich in der Regel auf eine Dienstleistung und werden ebenfalls nicht im Bestand geführt. Damit Sie Artikel leichter finden können, können Sie diese kategorisieren oder mit aussagekräftigen Attributen versehen.

In Business Central können Sie Artikel so einrichten und verwenden, dass Sie diese für Ihre Kunden nicht im Lager führen. Sie können die Artikel erfassen, die Sie nicht im System verwalten möchten, bis Sie diese als Katalogartikel verkaufen.

Sind Artikel nicht am Lager, können Sie Ihrem Kunden auch Ersatzartikel anbieten. BC schlägt Ihnen die als Ersatzartikel verknüpften Produkte bei zu geringem Lagerbestand automatisch vor. 

 

Bestand & Artikelverfügbarkeit

Bestände erhöhen oder vermindern sich mit der Buchung von Einkaufs- oder Verkaufsbelegen. Daneben können Sie auch direkte Bestandsveränderungen - z.B. aufgrund der Inventur – buchen. Umbuchen von einem Lagerort zum andren führen auch zu Bestandsveränderungen.

Wenn Sie Artikel verkaufen, dann benötigen Sie eine detaillierte Ansicht der Artikelverfügbarkeit, dies auch unter Berücksichtigung von Lagerort und Datum. Business Central informiert Sie direkt über einen zu geringen Lagerbestand sodass die notwendigen Schritte zur Deckung des Bedarfs initiiert werden können, wie z. B. das Erstellen eines Wiederbeschaffungsauftrags oder das Anbieten von Ersatzartikeln.

Personalmanagement

Das Personalwesen in Business Central ist schlank designt. Neben den wesentlichen Stammdaten können Sie z.B. die Abwesenheiten erfassen und auswerten.

Lagerortverwaltung

Verwaltung von mehreren Lagern

Lagerbestand können Sie an beliebig vielen Lagerorten verwalten. Dies kann z.B. eine Produktionsanlage, ein Verteilungszentrum, ein Lager, ein Showroom, eine Verkaufsstelle oder ein auch eine Außendienstfahrzeug sein können.

 

Lagerverwaltung

Mit Business Central können Sie Waren im Lager empfangen und versenden. Darüber hinaus können Sie Ihre internen Lageraktivitäten organisieren, beispielsweise wenn Sie Artikel einlagern müssen oder Artikel innerhalb eines Lagers oder zwischen verschiedenen Lagern umlagern müssen. Sie können Artikel für die Montage, Produktion oder Lieferung entnehmen. Sie können Artikel auf Lagerfachebene verwalten, Artikel in einem Lagerfach einlagern oder aus einem Lagerfach entnehmen und Artikel zwischen Lagerfächern verschieben, indem Sie einen Bericht verwenden, der die Platzverwendung und Entnahmevorgänge optimiert. Die Montage von Artikeln für den Verkauf oder den Lagerbestand gehört ebenfalls zu den Lageraktivitäten.

Wenn Sie jetzt einen Einblick gewinnen wollen, dann sehen Sie hier, wie Business Central aussieht und funktioniert:

 

Was kostet Dynamics 365 Busines Central?

 

Business-Central-Kosten-Essentials
Dynamics 365 Business Central Essentials
  • Finanzmanagement
  • Kundenbeziehungsmanagement
  • Projektmanagement
  • Supply Chain Management
  • Personalwesenmanagement
  • Lagerortverwaltung
Business-Central-Kosten-Premium
Dynamics 365 Business Central Premium
  • Finanzmanagement
  • Kundenbeziehungsmanagement
  • Projektmanagement
  • Supply Chain Management
  • Personalwesenmanagement
  • Lagerortverwaltung
  • Serviceverwaltung
  • Produktion
Business-Central-Kosten-Team-Member
Dynamics 365 Business Central Team Member
  • Lesender Zugriff auf die gesamte Lösung
  • Editieren bestehender Datensätze für Debitoren, Kreditoren und Artikel 
  • Angebote erstellen und bearbeiten
  • Workflow genehmigen oder ablehnen
  • Zeiterfassung für Projekte
Sie haben noch Fragen?
Kontakt
Kontakt