Business.
Software.
Excellence.

zurück zum Blog

Drei entscheidende Gründe, warum Automatisierung und Integration im Versandhandel zu Wettbewerbsvorteilen werden

Storefront

Schneller, günstiger, mehr: Versandhändler stehen unter enormen Wettbewerbsdruck. Deshalb sind vernetzte Abläufe und automatisierte Prozesse das A und O, um die Effizienz im Handel zu steigern. Um vernünftiges Wachstum voranzutreiben und Abläufe optimal zu koordinieren, setzen immer mehr Versandhändler neben einem Shop-System auch auf den Einsatz leistungsstarker ERP-Systeme.
In diesem Blogbeitrag nennen wir Ihnen drei entscheidende Gründe, warum der Einsatz eines vollintegrierten ERP-Systems bei Versandhändlern zu Wettbewerbsvorteilen führt.

1. Integration ins Ganze

Die Ganzheitlichkeit der Unternehmensprozesse setzt an der technologischen Basis an. Beim Betriebssystem beginnend, werden im besten Fall alle Organisations- und Mitarbeiterdaten IT-Technisch verwaltet. Eine zentrale Verwaltung der Benutzerkonten spart Zeit und Administrationsaufwand. Erforderliche Sicherheitseinstellungen können so zentral und an einer einzigen Stelle durchgeführt werden – ob Dateiberechtigungen, Office-Anwendungen, E-Mail oder Business-Software. In einem vollintegrierten System sind Datenbank, Entwicklungsumgebung und kollaborative Anwendungen perfekt aufeinander abgestimmt. Unnötige Komplexität und Fehler zwischen verschiedenen IT-Anwendungen wird durch einen ganzheitlichen Ansatz vorgebeugt.

 

2. Automatisierung von Prozessen

Durch die Integration von Geschäftspartnern und die Automatisierung von Abläufen werden individuelle Order-to-Cash- und Purchase-to-Pay-Prozesse schnell und mit wenig Aufwand abgebildet. Über eine sog. Integrationsplattform lassen sich Daten von und zu Geschäftspartnern automatisiert transportieren, prüfen und weiterverarbeiten. Vorzugebende Regelwerke entscheiden, ob ein Prozess automatisiert durchgeführt werden kann, oder ob aufgrund eines bestimmten Prozessparameters ein manueller Eingriff erforderlich ist. Solche Regelwerke haben das Ziel der maximalen Automatisierung. Anhand der Kriterien werden auffällige Datensätze identifiziert: Fällt beispielsweise in einer Online-Bestellung eine suspekte Mail-Adresse auf, wird der Auftrag aus einem „Automatikmodus“ in den Modus „Prüfung erforderlich“ überführt.
Das oberste Ziel sollte also eine weitgehende Automatisierung aller Prozesse sein, um Kunden zu begeistern, Kosten zu senken und künftiges Wachstum voranzutreiben.

Automatisierung Logic Apps

Automatisierungen schnell und bequem einrichten: Standardisierter E-Mail-Versand am Beispiel von Microsoft Dynamics 365 for Finance and Operations

 

3. Branchenspezifika: Funktionen und Besonderheiten

ERP-Lösungen für den Versandhandel benötigen spezielle Funktionen, um die Besonderheiten der Branche abzubilden. Eine Versandhandelslösung ist meist nicht autark, sondern stark vernetzt und dient deshalb als Schaltzentrale: Alle Informationen laufen hier zusammen. Welche positiven Auswirkungen sich daraus ergeben, zeigen nachfolgende Punkte.

Warendistribution

Eine intelligente Integration der Logistik in Form von automatisierter Bedarfsdeckung sowie den Nachfüll- und Transportprozessen, ermöglicht eine Lean Distribution mit verkürzten Prozesslaufzeiten und gleichzeitig minimierten Beständen. Die Komponente "Lieferzeit" wird im Order-to-Cash-Prozess durch die Vernetzung von Vertriebs-, Logistik- und Retouren-Prozessen (interne Logistik oder auch externe Logistik, 3PL = Third Party Logistik) zum Wettbewerbsvorteil. Der RMA-Prozess darf keine aufwändige, zeitintensive oder manuelle Tätigkeit sein, sondern bestenfalls ein integrierter Bestandsteil eines vollintegrierten ERP-Systems.

Kundenservice und Marketing

Kundengewinnung, - bindung und -zufriedenheit gehören zu den Haupt-Unternehmenszielen des Handels. Im CRM laufen alle Informationen zusammen: Vergangene und offene Bestellungen, Zahlungsinformationen und Kundendaten. Mit einem integrierten CRM lassen sich Kundengewinnungs- und Marketingprozesse definieren und weitgehend automatisieren. Sie dokumentieren den Erfolg des Vertriebs.
Die optimale operative Verkaufsunterstützung und individuelle Kundenansprache gelingt mit einer umfangreichen Kundendatenbank, in der Kaufverhalten, persönliche Daten und Präferenzen ebenso dokumentiert sind, wie evtl. Online-Verhalten, das automatisch über soziale Medien zur Verfügung gestellt wird.

Aussagekräftige Auswertungen in Echtzeit über die Performance von Vertriebsmitarbeitern – sei es im Marketing, dem Telesales oder der Vertriebsbeauftragten – sowie über zukünftige Verkaufspotentiale in den einzelnen Vertriebsgebieten, unterstützen Handelsunternehmen dabei, ihr künftiges Wachstum voranzutreiben.

Kampagne Zielgruppe selektieren

Mailing-Kampange für Bestandskunden einrichten und Zielgruppen definieren

 

Produktinformationen

Haben Sie nicht auch Unmengen an Produktdaten zu Ihren Produkten zu verwalten wie zum Beispiel technische Daten, Sachmerkmale, Datenblätter, Bildmaterial und vieles mehr?
Die Liste der zu einem Produkt gehörenden Informationen ist heute vielfältiger denn je, von unterschiedlichster Herkunft und liegt in den verschiedensten Formaten vor. All diese Informationen müssen sowohl für den internen als auch für den externen Gebrauch ganzheitlich strukturiert und verwaltet werden und in allen erforderlichen Sprachen zur Verfügung stehen. Eine zentrale Online-Bereitstellung aller relevanter Produktdaten unterstützt Verkaufsmitarbeiter am Telefon oder im Direktverkauf. Sämtliche Produktinformationen stehen außerdem allen E-Commerce Vertriebswegen zur Verfügung und machen eine aufwändige Verteilung an Peripheriesysteme überflüssig.

E-Commerce

Neben den klassischen Vertriebswegen haben sich seit Jahren zahlreiche Optionen für den Absatz von Produkten ergeben – ob über Onlinemarktplätze und -portale oder eigene Onlineshops.  Ein Produkt muss heute in verschiedenen Vertriebskanälen mit unterschiedlichen Darstellungen, verschiedenen Preisen, gesonderten Katalogen und Sortimenten, Rabatten, Bonus- und Treueprogramme zur Verfügung stehen. Im besten Fall versorgt die zentrale Distribution alle Vertriebskanäle mit den festgelegten Parametern für Verkauf, Logistik und Zahlung. Ein integriertes Callcenter versorgt den Kundendienst zuverlässig und übersichtlich mit allen Auftrags-, Liefer-, Zahlungs- und evtl. Retouren Informationen – und beweist so täglich Kundennähe.

Callcenter
Callcenter

Einfache Suche und Datenabfrage im integrierten Callcenter

 

Transport- und Frachtplanung

Um einen reibungslosen Ablauf zu gewährleisten, muss die Planung von Transporten und Frachtführung in allen Phasen des Vertriebs- und Versandprozesses unterstützt werden. Ob im B2C-Bereich im Einzelversand, der Colli-Bildung bzgl. Frachtführung, oder im B2B-Bereich die Bildung ganzer Ladungen: Der Prozess vom Kundenauftrag bis zur Warenübergabe an Kunden werden vollintegriert abgebildet. Das Management von Transporten und Terminen der Warenannahme und -abgabe unterstützt sowohl den logistischen Innendienst, als auch die Mitarbeiter im Lagerbereich. Die Frachtkosten- und Routenoptimierung der Aussendungen basiert auf den definierten Speditionsdaten und -konditionen oder wird anhand der Fuhrparkverwaltung durchgeführt. Die Versandlogistik reicht dabei von der Kartongröße bis zum Containerschiff.

Fazit

Ob durch den Wegfall manueller Erfassungen und Kontrollarbeiten oder der Automatisierung von Schnittstellen zu Geschäftspartnern – mit einer leistungsstarken ERP-Lösung wie Microsoft Dynamics 365 haben Sie das Potenzial, zahlreiche Prozesse zu automatisieren und viel Zeit einzusparen. Und eine schnelle Abwicklung von Aufträgen ist im Versandhandel ein eindeutiger Wettbewerbsvorteil.

Speziell für die Bereiche Einzelhandel, Versandhandel und Großhandel, verfügt Microsoft Dynamics 365 for Finance and Operations über leistungsstarke Funktionen, die Ihr Geschäft beschleunigen. Das Handelsrecht von 36 Ländern wird gesetzeskonform abgebildet und erlaubt nahezu uneingeschränkte Internationalität – darüber hinaus unterstützt Microsoft Dynamics 42 Sprachen.

 

Inway-Webinar

Exklusiv für Unternehmen der Branchen Handel und Versandhandel bieten wir am 18. Oktober 2017 erstmals das kostenfreie Live-Webinar:
 
Einstieg in Microsoft Dynamics 365 – mit Fokus auf Branchenanforderungen Versandhandel.

  • Termin: 18. Oktober um 14:00 Uhr
  • Dauer: ca. eine Stunde
  • Teilnehmer: für Unternehmen der Branche Handel und Versandhandel
  • Referent: Andreas Raithel

Weitere Informationen sowie die Möglichkeit zur Anmeldung finden Sie hier: www.inway.de/event-shop/

zurück zum Blog

Download

Für den Download benötigen wir noch folgende Daten: