Business.
Software.
Excellence.

Wie die Medizintechnik von Dynamics AX profitiert 

Die Ausgangssituation  

Die Gesundheitswirtschaft ist wie kein zweiter Markt dynamisch und anspruchsvoll, setzt aber gleichermaßen die Unternehmen im Bereich der Medizintechnik unter einen hohen Kostendruck. Internationaler Wettbewerb, sowie ständig wechselnde regulatorische Anforderungen im In- und Ausland  fordern von mittelständischen Unternehmen ein hohes Maß  an Innovation und führen zu einem hohen Produktions- und Forschungsaufwand für ihre Produkte. Neben diesen Herausforderungen führen nationale Ausführungen sowie ausstattungsbedingte Elemente zu einem komplexen Variantenmanagement, die ein hohes Maß an Prozesssicherheit erfordern.    

Die Lösung

In diesem Spannungsumfeld ist es wichtig,  eine moderne ERP-Lösung optimal einzusetzen, die ganzheitlich und effektiv Ihre Unternehmensprozesse unterstützt. Die Inway Branchenlösung  bietet in allen Geschäftsbereichen  von der Produktentwicklung über CRM,  Produktion und Finanzen bis hin zum Service stabile und effiziente Prozesse und verbindet bewährtes Branchen-Know-How mit der modernsten ERP Technologie von Microsoft – Mircosoft Dynamics AX.       

 

 

Die Kernfunktionen   

  • Management von Herstellungsdaten im Entwicklungsstatus
  • Umfangreiches Variantenmanagement für Ausstattungs-  sowie Ländervarianten 
  • Compliance-gerechte Prozesse mit  Serien- und Chargennummernverfolgung von Komponenten und Produkten
  • Umgang mit Einkaufsverbänden und regulierten Märkten sowie Rechnungsabwicklung via effizienten Datenaustausch
  • Betriebswirtschaftlich fundierte, bereichsübergreifende Auswertungen und Reports per Mausklick
  • Produktionsplanung und -steuerung (PPS) mit branchenspezifischen Features, wie chargenreiner Produktion sowie Fremdfertigung
  • Audit Trail (Pflichtfeldprüfung, Workflows, Freigabeprozesse, Protokollierung von Änderungen)
  • Professionelles Qualitätsmanagement durch flexibel definierbare Prüfpläne und integrierter Prüfmittelverwaltung 
  • Ausgeprägtes Handling von Service, Reparaturen und Reklamationen für mehr Kundenzufriedenheit
  • Integriertes Dokumenten-Management-System (DMS) für die  Verwaltung aller in den Prozessen anfallenden Dokumente
  • Optimierte Finanzmanagementfunktionen wie automatisierte OP Ausgleich 

 

Angebots- und Auftragsbearbeitung

Im Sales Prozess sind flexible Möglichkeiten gefragt. Sowohl eine umfangreiche  Angebotserstellung mit einer merkmalsbasierten Konfiguration bis hin zu einem standardisierten Angebot soll in allen Kombinationen möglich sein. Dabei können sowohl, Varianten, als auch Strukturen, Unterstrukturen und Bilder bis hin zu komplexen Produktkonfigurationen eine Rolle spielen. Diese Angebote können dann per Knopfdruck in einen Auftrag überführt werden.

  • Grafische Angebotsbearbeitung mit Strukturierung
  • Vorlagen gesteuerte Angebotserstellung
  • Integrierter, vollumfänglicher Produkt-Konfigurator
  • Vollständiges CRM-System

 

Produktion

In der Produktion werden Produkte nach Kundenbedarf und auf Lager gefertigt. Verfügbarkeiten der Komponenten werden überwacht und die Entscheidung zu Make or buy wird abhängig von der Terminsituation und der Ressourcenauslastung  auch kurzfristig getroffen. Sie terminieren Ihre Produktion gegen begrenzte Kapazität und haben stets die Auslastung der Produktion im Blick. Ihre schlanke Produktion wird teilweise durch Pull-Prozesse auf Basis eines KANBAN-Systems realisiert.

  • Kapazitätsplanung mit verschiedenen Planungsrichtungen
  • Aktivitätsmeldungen aus dem MRP
  • Ganttansicht für die Ressourcenauslastung
  • Reihenfolgeplanung
  • Automatisiert wachsende Stücklisten bei laufender Produktion
  • Vollintegrierte BDE mit konfigurierbarer grafischer Benutzeroberfläche
  • Mehrmaschinenbedienung
  • KANBAN-Mechanismen für schlankes Pull in der Produktion mit Produktionsflüssen, Aktivitäten und KANBAN-Regeln

 

Einkauf/Disposition

Der Einkauf hat die notwendigen Komponenten zeitgerecht und in der geforderten Qualität bereitzustellen. Dabei gilt es die vereinbarten Rahmenverträge und deren Erfüllung im Auge zu behalten. Mindestbestellmengen und Mindestbestellwerte sind genauso zu berücksichtigen wie Bonusvereinbarungen.

  • Angebotsanfrage mit verschiedenen Kommunikationswegen
  • Bonusverwaltung
  • Beschaffungsplanung auf Basis der Absatzplanung
  • Chargen und Seriennummernmanagement beginnend an Wareneingang

 

Qualitätsmanagement

QM und QS fordern ein professionelles Management der Qualitätsdaten. Die Verwaltung aller Prüfungen, Prüfmittel und Prüfdokumentationen über die Prozesse des Einkaufs, der Produktion bis hin zur Endkontrolle werden sichergestellt. Auf diese Weise sammeln Sie Qualitätsinformationen über alle Chargen hinweg und werten sie aus.

  • Prüfdatenverwaltung
  • Prüfauftragsverwaltung für Einkauf, Produktion und Versandprozesse
  • Lieferantenbewertung
  • Management der Prüfergebnisse

 

Service

After Sales Service ist ein zentrales Thema des Kundenmanagements. RMA-Prozesse sind effizient von der Anmeldung über den Wareneingang bis zum Nacharbeitsauftrag integriert abzubilden. Daneben wir ein nachvollziehbares Anfragemanagement, Serviceverträge und eine Geräteakte erwartet. Dies sind die Grundanforderungen an eine nachhaltige Kundenbindung.

  • Vollintegrierte RMA Prozesse
  • Anfragemanagement
  • Serviceverträge und Serviceaufträge
  • Ersatzteilezuordnung
  • Proaktive Wartung und Servicepauschalen
  • Geräteverwaltung

 

Projektverwaltung

Sie möchten ein umfangreiches Entwicklungsprojekte, an dem über einen bestimmten Zeitraum gearbeitet werden soll, ergo ein Projekt planen?  In  jedem Fall müssen diese sorgfältig vorbereitet werden, die Projektmitglieder mit den nötigen Skills identifiziert und eingeplant werden.  Notwendige Projektbudgets sind zu planen und die anfallenden Zeiten und Kosten müssen erfasst werden. So kann sichergestellt werden, dass Ihre Projekte  mit der gewünschten Qualität, in der vereinbarten Zeit und zu den beauftragten Kosten geliefert werden.

  • In die gesamte Wertschöpfungskette integriertes Projektmodul (Einkauf, Verkauf, Produktion, Beschaffung)
  • Microsoft Office Project Integration: Beginnend mit dem Angebot welches aus einer Vorlage oder einem vorhandenen Projekt erstellt werden kann, können die Budgets im Auftragsvorgang direkt in das Projekt übernommen werden.
  • Projektzeiterfassung und mobile Projektzeiterfassung mit Freigabeworkflows
  • Projektauswertungen – und Controlling

 

Finanzbuchhaltung / Controlling

Die Finanzbuchhaltung muss effizient auch zwischen internationalen Gesellschaften der Unternehmensgruppe funktionieren. Selbstverständlich buchen die Nebenbücher mit der angemessenen (beliebiger) Granularität in das Hauptbuch, um Redundanzen zu vermeiden und um jederzeit über den kaufmännischen Zustand des Unternehmens im Bilde zu sein.

  • Vollintegrierte Finanzbuchhaltung mit Shared Services in 36 Länderversionen
  • Anlagenbuchhaltung
  • Kostenrechnung integriert in alle Module
  • Integrierte Planung/Budgetierung auf Mandant oder einer beliebigen Finanzdimension (BU, Projekt, o.ä.)
  • Automatischer lernender OP-Ausgleich (mandantenübergreifend)
  • Integriertes Konsolidierungswerkzeug für Unternehmensgruppen

 

Modernste Plattform

Moderne Systemumgebungen, Realeasefähigkeit trotz Individualanpassungen und eine vollständige Integration in Microsoft Produkte senken die Betreuungskosten signifikant.
Life Cycle Services (LCS) schaffen einen neuen Level von Funktionalität mit Dynamics AX. Sie unterstützen die Projektphasen, das Systemsizing, Validitätsprüfungen von Individualentwicklungen, KPIs zum Gesundheitsstatus des Systems, Warnmeldungen im Problemfall, oder einfach eine Wissensdatenbank zu bekannten und ähnlichen Inhalten.  Oder Sie erstellen innerhalb von wenigen Minuten eine lauffähige Umgebung Ihres AX Systems – auch wenn es nur für eine kurz benötigte Schulungsumgebung in der Deutschen Cloud sein soll.

Ganzheitliche Abbildung aller Unternehmensprozesse für national oder international agierende Unternehmensgruppen: 40 verfügbare Sprachen, die Finanzbuchhaltung und Kostenrechnung für 36 Länder in einer Applikation, Online-Konsolidierung, Shared Services, komplexe und iterative Intercompany-Prozess, globale Stammdatenverwaltung um einige Highlights von Dynamics AX zu nennen.

 

Ihre Vorteile

All diese Kernfunktionen der Lösung bieten Unternehmen in der Medizintechnik die Möglichkeit, Unternehmensprozesse sicher und perfomant abzuwickeln und sich auf ihre Kernkompetenzen in der Produktentwicklung und -qualität zu konzentrieren. Gerade dieser Punkt ist für den innovativen Markt der Medizintechnik ein wesentlicher Wettbewerbsvorteil. 

 

Unsere Referenz:
Die Ritter® Concept GmbH

Ritter ist die älteste Prestige-Marke von Zahnarztstühlen weltweit und wurde 1887 durch den Deutschen Frank Ritter in New York gegründet.

Die Inway Referenz - Ritter Concept 

Die Ausgangssituation

Internationale Niederlassungen von Ritter und zahlreiche Repräsentanzen, die eine Einführung von mehrsprachigen Mehrmandanten voraussetzen, eine unsichere Informationsbasis und Schwierigkeiten bei der Abwicklung von individuellen Kundenwünschen waren die besonderen Herausforderungen für Ritter Concept vor der Einführung.

Die Lösung

Ritter führte nahezu alle Modulen ein, die Dynamics AX 2012 liefert: Von der Finanzbuchhaltung, über den Vertrieb, die Planung, den Einkauf, die Lagerverwaltung und natürlich die Produktion.

„Mit Dynamics AX haben wir unsere Produktion optimiert, können  schneller auf Kundenwünsche reagieren – und das mit hoher Transparenz in unseren Prozessen und einer verbesserten Datenbasis. So haben wir unsere Wettbewerbsfähigkeit gestärkt und sind fit für die Zukunft!“ Matthias Meyer, Werkleiter der Ritter Concept GmbH

Für Ritter stellt eine der zentralen Verbesserungen die Integration der Finanzbuchhaltung dar. Diese wurde vor der Einführung von Dynamics AX von einem externen Dienstleister geleistet und konnte im Zuge der ERP-Einführung eingegliedert werden. Der Vorteil für Ritter: Eine höhere Transparenz und Sicherheit in den Prozessen. 

Zusätzlich werden die Zahnarztstühle mithilfe des Produkt Konfigurators aus Dynamics AX nach den individuellen Kundenanforderungen gefertigt. Durch maßgeschneiderte Produkte können individuelle Kundenwünsche mit standardisierten Prozessen bedient werden und das Unternehmenswachstum vorangetrieben werden. 

Besonders die Schnelligkeit und Agilität, die Ritter stärken konnte, sind wichtige Voraussetzungen für stetigen Erfolg in internationalen Märkten. Mit zahlreichen Repräsentanzen in fast jedem Land der Welt erreicht Ritter eine flächendeckende, globale Abdeckung. Der Vorteil von Microsoft Dynamics AX für Ritter: Bereits im Standard können Mehrmandanten in verschiedensten Sprachen eingeführt werden, die nahtlos und grenzüberschreitend aufeinander zugreifen können.

Mit den neu eingeführten Modulen von der Finanzbuchhaltung, über den Vertrieb, die Planung, den Einkauf, die Lagerverwaltung und natürlich die Produktion nutzt Ritter das Potential seiner Mitarbeiter noch effektiver. Mithilfe von leistungsstarken Werkzeugen, wie dem neuen Datenmigrationstool, sowie der einfachen Integration der Microsoft Office Suite in Dynamics AX 2012 nutzt Ritter die gesamte Bandbreite der Funktionen des ERP-Systems und kann zukünftige Entscheidungen auf Basis von verlässlichen Daten treffen.

Download

Für den Download benötigen wir noch folgende Daten: